Waschmaschine mit Regenwasser

Ratgeber Regenwasserfilter für sauberes Regenwasser

Grundsätzliches zum Thema Regenwasser

Zisterne mit Regenwasserfilter
Installation von Regenwasserkomponenten in der Zisterne (zisternenfilter.com)

Bei guter Planung und dem Einsatz der richtigen Komponenten ist eine Anlage zur Nutzung des Regenwassers nahezu wartungsfrei und die Qualität des Regenwassers für den Einsatzbereich unbedenklich.

Das Wasser übertrifft dann die Güte, die der Gesetzgeber für Badeseen (Europäische Badegewässerrichtlinie) fordert.

 

Wichtig ist eine gute Betriebswasserqualität! Regenwasser ist destilliertes Wasser und zunächst frei von Mineralien oder Fremdstoffen, die das Grundwasser belasten.

Erst Luftverschmutzung und Ablagerung auf den Flächen, von denen das Regenwasser gesammelt wird, ist ausschlaggebend für die Qualität. Messungen haben ergeben, dass das Betriebswasser sauberer ist als „frisches“ Regenwasser. Dies liegt daran, dass das Regenwasser auf dem Weg zum Betriebswasser mehrere Reinigungsstufen durchläuft.

Der wichtigste Reinigungsvorgang neben dem Regenwasserfilter ist die Sedimentation. Was passiert während der Sedimentation: Ruht das Wasser in der Zisterne, haben kleine Partikel im Wasser Zeit sich abzusetzen. Vorteil ist, dass sich an diesen Partikeln auch evtl. vorhandene Organismen binden und mit absinken = sedimentieren.

 


Falls Sie weitere Anregungen, Tipps oder Informationen zur Vervollständigung dieser Seite haben, senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Und wenn Sie einen Regenwasserfilter kaufen möchten, finden Sie diesen unter www.zisternenfilter.com in großer Auswahl zu günstigen Preisen.

Sauberes Regenwasser

Verfasser: Dipl.-Ing.agr. Anja Schumann / Leipheim