Fachgerechte Installation der Komponenten

Regenwasserpumpe
Auf die richtige Installation kommt es an (RioPatuca – Fotolia.com)

Wichtig ist eine saubere, nach den Angaben des Herstellers erfolgte Installation.

Zeitgemäße Filter- und Pumpensysteme sind meist mit ausführlichen Installationsanleitungen versehen. Achten Sie beim Kauf daher auf das Vorhandensein von Anleitungen und entsprechenden Produktbeschreibungen, welche meist als Download zu Verfügung stehen. Sie erkennen daran schnell ob es sich um einen renommierten Anbieter handelt.

Zur fachgerechten Installation gehört aber auch, dass der Regenwasserspeicher so installiert ist, dass kein Oberflächenwasser in den Tank gelangen kann. Der Deckel des Domschachtes muss also sauber sitzen, die Oberfläche um den Deckel so modelliert sein, dass es dort nicht zu einer Wasseransammlung, sprich Pfütze kommen kann. Der Deckel sollte dazu am besten leicht höher sein als das umgebende Erdreich.

In die Anlage darf kein Fremdwasser gelangen und alle Leitungen müssen dicht installiert sein. Die Systemsteuerung muss gemäß der DIN-gefertigt und installiert worden sein.

Ihre Anlage sollte über die vier ersten Reinigungsstufen: Regenwasserfilter, beruhigter Zulauf, Überlaufsiphon und eine schwimmende Ansaugarmatur verfügen, der Rückspülfilter kann, muss aber nicht sein.

Veröffentlicht am